Quick-Info: Ablenkungsfreies Schreiben für bessere Ergebnisse

ablenkungsfreies schreiben
Teile diesen Beitrag

Eine schnelle Info, wie du ablenkungsfreies schreiben erreichst.

Nichts ist wichtiger als in den Schreibfluss zu kommen, wenn du gute Texte brauchst, die für dich im Internet verkaufen. Ablenkungen sind das Übel unserer Zeit. Ständig und in jeder Sekunde Informationen erhalten, das kann kein Gehirn auf Dauer gut verkraften.

Eine dauerhafte Reizüberflutung tötet auch noch den letzten Schreibfluss.

Du könntest wieder zurück zur guten alten Schreibmaschine oder handschriftlich deine Texte verfassen, aber sind wir ehrlich: das ist hirnrissig.

Die Lösung ist: schaff dir einen Zeitraum in dem du schreibst und vernichte alle Ablenkungen. Blende alle Mitteilungen aus, Handy aus, Browser aus und am besten wäre es doch, wenn du auf deinem Bildschirm nichts anderes sehen würdest, als deine Worte.

Genau das kann Ulyssess oder auch Calmly Writer oder Wordflow.

Es gibt viele Tools, ich habe wirklich sehr, sehr viel getestet. Diese drei kann ich dir empfehlen. Zu diesen dreien bekommst du mein Video:

(Mit dem EZPlayer eingebunden)

Verlinkungen

Ulysses

Calmly Writer

ablenkungsfrei schreiben

Zu Calmly Writer hat ein Youtube-Abonnent eine interessante Aussage gemacht. Wenn du also Windows nutzt, könnte Calmly Writer das interessanteste Tool für dich sein, um ablenkungsfrei zu schreiben.

Wordflow

Fazit:

Ja, es ist möglich. Auch in der heutigen Zeit kannst du dir einen ablenkungsfreien Raum schaffen um dich richtig zu konzentrieren.

Ablenkungsfreies Schreiben ist meine Priorität eins. Klar, ich bin Werbetexter. Doch wenn du im Internet etwas verkaufst, sind Texte dein Vermögenswert Nr. 1. Also solltest du es genauso machen wie ich, imho.

Teile diesen Beitrag

6 Gedanken zu „Quick-Info: Ablenkungsfreies Schreiben für bessere Ergebnisse“

  1. Hallo Mario,

    danke für diesen Tipp, habe gerade ein Mail mit calmlywriter getextet.
    Gefällt mir 🙂

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie einen weiteren erholsamen Weihnachtsfeiertag.

    Herzliche Grüße
    Frank

    PS: Auch Deinen Tipp, die Website auf SSL umzustellen, habe ich mittlerweile umgesetzt. Danke für den Motivationschub

    1. Hallo Frank,
      ich freue mich, dass ich dir helfen konnte 🙂
      Wünsch dir auch noch besinnliche Tage. Bald geht es wieder auf die Startbahn.

  2. Hi Mario,

    danke für diese Tipps – beide finde ich im Chrome Web Store nicht – weder calmlywriter noch wordflow – per Verlinkung geht auch nix. Herzliche Grüße, Ben

    1. Hallo Ben,
      ist wirklich seltsam, direkt im Webstore finde ich es auch nicht, aber wenn ich es google
      finde ich den Link und kann es öffnen, dann sieht es so aus: https://www.screencast.com/t/cCsMvfnV

      Calmly Writer kannst du ja zur Not auch über deren Webseite nutzen, auch dieses Tool habe ich nur über die
      Google Suche gefunden, ich weiß nicht warum, nehme aber an, dass es ChromesOS-Software ist.

      Wie dem auch sei: ich kann beides – gefunden über die Google Suche – schließlich bei mir (Mac) installieren.

      Hoffe, das hilft dir weiter. Grüße vom Rhein

  3. Sonnige Grüsse aus Flims (CH) und tausend Dank für den Blog und das hochinteressante Video zum Google Optise. Ich wusste schon, dass man testen “sollte”, nur war es mir nicht bekannt, dass es eigentlich so einfach geht und so tolle Resultate bringt. Nur noch eine kurze Frage: Wie lange sollte man den Test laufen lassen – 1, 2 oder 3 Monate?? Oder noch länger??
    Lg Manfred

    1. Hallo Manfred, danke dir.

      Also pauschal lässt sich das gar nicht sagen. Es ist abhängig vom Traffic, also von der Menge der Besucher, die deinen Test durchlaufen. Bei Google Optimze ist das ganz entspannt: Das Tool gibt dir die Länge des Tests vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.