Quick-Info: In 3 Schritten englische Werbetexte ins Deutsche übersetzen

werbetexte übersetzen
Teile diesen Beitrag
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auf YouTube ansehen

Englische Werbetexte ins Deutsche übersetzen mit OCR-Software und DeepL.com, in nur drei Schritten, ohne Englischkenntnisse.

Lernen von den Besten: Um schnell zu erfahren, wie gute Werbetexte geschrieben werden, ist es schlau, sich gute alte Werbeklassiker zu suchen und diese ins Deutsche zu übersetzen.

Dabei ergeben sich leider Probleme:

  • Wie finde ich gute Werbeklassiker, die sich zu übersetzen lohnen?
  • Was ist, wenn mein Englisch dafür nicht reicht?
  • Jetzt habe ich Werbeklassiker gefunden, doch leider sind sie im PDF oder JPEG-Format (abfotografiert und konvertiert).

Für diese Problemstellung bekommst du heute die Lösung von mir. Die Idee zu diesem Beitrag entstand vor allem, weil ich meinen Kunden „der ultimativen Swipefile-Kollektion“, leider doch nicht den Nachschub an frischen, übersetzten Werbeklassikern verfügbar machen konnte, wie es aber eigentlich geplant war.

In drei Schritten zum übersetzen Werbeklassiker:

Links zum Video:

  1. Swiped.co
  2. Beitrag zur OCR-Erkennung
  3. DeepL – übersetzen mit KI

Schritt 1: Such dir einen Werbeklassiker auf Swiped.com

wenn dein Englisch nicht ausreicht, ist es umständlich die richtigen Werbetexte zu finden. Die Seite Swipe Worthy (Domain: swiped.co) von Mike Sauer ist ein gigantisches Archiv von Werbetexten, E-Mails, E-Mail Serien, Landingpage-Texten, Verkaufstexten und anderen Kampagnen. Dort das Richtige zu finden, kann länger dauern.

Ich mache es dir einfach: Gib in das Suchfeld folgende Namen ein:

  • Gary Halbert
  • John Carlton
  • Eugene Schwartz
  • Clayton Makepeace
  • David Ogilvy
  • Gary Bencievenga

Es gibt so viele gute Namen, doch glaub mir: Diese werden fürs Erste reichen. 😉 Es sollten hunderte Werbetexte für dich möglich werden.

Schritt 2: Such dir entsprechende OCR-Erkennungs-Software und lass dir den Text erkennen

Dabei hast du ein wenig Arbeit. Es gibt Online-Lösungen, Software für Windows und Mac OS X. Die Suche möchte ich allerdings dir überlassen. Ich nutze für Mac OS X die Software „PDF OCR X“ (gibt es auch für Windows) und die tut weitestgehend seinen Job. Ich exportiere als Plain-Text. Dann kopiere ich den Text und gehe zum Schritt 3.

Schritt 3: Kopiere den Text in DeepL.com, entnehme deinen übersetzten Text

Wichtiger Hinweis: Es kann sein, dass der Text zu lang für DeepL.com ist. Die Software ist auf nur 5000 Wörter begrenzt. Wenn das passiert ist die Lösung einfach: Klicke auf den letzten Satz – einfach irgendwo rein klicken. Der restliche Text wird auf beiden Seiten „ausgegraut“. So erkennst du genau, an welcher Stelle du den nächsten Teil hineinkopieren musst.

FAZIT:

Das Internet scheint heutzutage für alles eine Lösung zu haben. Einfach ein bisschen kreativ werden. In der Regel kannst du dir mit einem solchen „Workaround“ (Behelfslösung) leicht helfen. Nicht jeder Text muss so vorbereitet werden. Manche kannst du wirklich einfach nur direkt aus dem Dokument kopieren und dann in DeepL.com einfügen. Ist deine Entscheidung für den Einzelfall.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

EIGENWERBUNG

Sich Werbetexte zu übersetzen ist super: oft stehen Selbstständige und Unternehmer damit dennoch mit meinem Fragezeichen da. Warum? Weil sie nicht erkennen WAS diesen Werbetext so besonders macht. Genau dazu startet bald mein „COPY-CLUB“. Als „Copy“ wird im englischen JEDE getextete Werbung bezeichnet. Ziel des Copy-Club ist es, einmal im Monat eine Werbetext-Analyse zu machen und ein weiteres Mal im Monat, den sogenannten „Hot-Seat“. Jemand, der seinen Werbetext in der Gruppe vorstellen will, „setzt sich in die Mitte“ und die Gruppe analysiert und verbessert gemeinsam mit der Person den Text.

Dafür existiert bereits eine Facebook-Gruppe seit drei Monaten, mit Menschen, die mir halfen, das Ganze zu üben und zu testen. Du bekommst einen ausgereiften Prozess.

Teile diesen Beitrag

2 Gedanken zu „Quick-Info: In 3 Schritten englische Werbetexte ins Deutsche übersetzen“

  1. Hallo Mario,

    vielen Dank für Deine neuen Infos und vor allem für Deine neue Erläuterung, wie man an die englischsprachigen Klassiker der Direkt-Mails herankommt und über die Verwendung einer Übersetzungshilfe.

    Eine neue super Bereicherung für Dein Produkt: Die ultimative Swipefile-Kollektion!!

    Danke, jetzt bin ich glücklich und kann mich weiter im Bereich Werbetexten einarbeiten.

    Es grüßt Dich aus dem tief verschneiten Bayerischen Wald

    Rainer Steudel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.