Bond Halbert: Wir Amerikaner romantisieren die Idee des Reichwerden.

Name:

 

Sir Bond von Halbert

Alter (nur wenn du willst):

Alt genug, um zu wissen, dass es besser ist jung und unbekümmert zu sein.

Short Bio:

Bond’s Bad Ass Blog

Ich denke, man könnte sagen, dass ich in das Geschäft hineingeboren wurde.

Mein Vater wurde mein Mentor, als ich so neun oder zehn war.

Er nahm mich an die Hand, und zeigte mir wie er seine Magie an wandte. Für wichtige Meetings und Geschäftsreisen, befreite er mich sogar aus dem Unterricht.

Er nahm sich eine Menge Zeit um mir das Warum und Wieso für jeden seiner einzelnen Schritte zu erklären.

Ich arbeitete im Familiengeschäft fast ein Jahrzehnt, bevor ich aufs College ging, welches ich dann erfolgreich mit einem Abschluss im Marketing beendete. (Schwerpunkt in International Business Administration und im Nebenfach Wirtschaftswissenschaften.)

Nach der Schule habe ich im Einzelhandel für das Modelabel Giorgio Armani gearbeitet und habe die Firma verlassen um ein Geschäft mit meinem Vater, basierend auf meinem Konzept, zu gründen.

Wir betrieben dieses Business einige Jahre. Durchschnittlich erwirtschaftete es $ 3.000.000 pro Jahr. Aber dann musste ich einfach was ganz anderes machen. Mit meinem Bruder Kevin zusammen verkaufte ich erfolgreich ein paar Jahre ein Infoprodukt.

Mein Bruder und ich haben danach vieles einfach ausprobiert.

Eines der ersten Angebote, die wir zusammen angenommen hatten, machte mehr als $ 23.000.000 Umsatz in wenigen Monaten. Es ging dabei um ein Finanzprodukt.

Nach dem unser Vater starb, änderten wir unsere Richtung. Fortan konzentrierten wir uns auf Beratung und Ausbildung von Marketing für Neueinsteiger.

Mittlerweile vermitteln wir außerdem Aufträge für Texter, entwickeln unsere eigenen Marketing-Materialien und dieses Jahr stehen Seminare auf dem Programm.

Deine Projekte:

Wie gesagt sind wir beraterisch tätig. Außerdem haben wir eine Ad Breakdown Series (Eine How-to-Anleitung, Schritt-für-Schrittanleitung) erstellt. Zu den erfolgreichsten und verkaufsstärksten Verkaufsbriefen und Werbeanzeigen unseres Vaters, erfährt man in dieser Serie alle Hintergründe… jedes Warum und Wieso… Zeile für Zeile

www.BondHalbert.com

TheGaryHalberltLetter.com

B3 Mastermind

Wo lebst du:

Los Angeles

Motto:

Humility is what makes me great. (Sinngemäß am besten übersetzt ist es wohl mit einem Zitat Goethes: „Alle Wege bahnen sich vor mir, weil ich in der Demut wandle.“)

Woran arbeitest du zu Zeit?

Marketing Movie Night Online. Gegen eine kleine Spende haben die Menschen die Möglichkeit an High-End-Marketing-Kurse, von den größten Namen in der Branche teilzunehmen.

Ich schreibe einige Bücher für Kindle und befinde mich im Auf- und Ausbau einer lokalen Entertainmentwebsite.

Zudem arbeite ich an der Zusammenstellung eines eigenen Kurses für Verkaufstexten.

1. Gary Halbert … In den USA ist dieser Name legendär. Erzähl uns mehr über den Menschen.

Dies ist eine Frage, deren Beantwortung Stunden dauern könnte. Aber kurz geantwortet: Er war brillant, ohne Respekt und hatte einen überaus starken Charakter. Ich sage immer: Wenn du nur ein einziges Mal Gary Halbert treffen würdest, dann hättest du bereits eine Geschichte zu erzählen. Er hatte bei jedem einen starken Eindruck hinterlassen.

Sein Fokus und seine Hingabe für Marketing- und Verkaufstechniken ist immernoch unvergleichlich. Wir gingen als Kinder nicht Ballspielen… wir fuhren zu Seminaren und Marketing war an jedem einzelnen Tag Thema. Er hatte es wirklich im Blut.

Als Mensch war er ein humorvoller, freundlicher und großzügiger Mann. Ein liebevoller Vater und ein guter Freund.

2. Eigentlich ist in Deutschland Copywriting nicht ganz so populär wie in den Staaten. Wie wichtig ist Direct Mail in den USA?

Verkaufstexte sind hier wichtig, in Deutschland und überall sonst auch. Sätze wie „The Ultimate Driving Machine“ und die Beschreibungen in Mercedes Benz Anzeigen sind Beispiele von Texten die die Umsatzmaschine am Laufen halten. Nichts verkauft sich von selbst.

Die Sprache, in Werbe- oder Radiospots und sogar Schlagzeilen sollte eine möglichst effektive Verwendung von Worten einsetzen, um ein Produkt zu beschreiben. Ohne diese Worte würde niemand wissen, welches Produkt am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt.

3. Es ist bekannt, dass dein Vater nicht gerade ein Freund von Imagewerbung war. Die meisten Menschen hier in Deutschland denken Copywriting ist das schreiben von kreativen Anzeigen. Was ist der große Unterschied zwischen deiner Arbeit und image advertising?

Image-advertisting ist nicht wirklich messbar. Man kann es nicht überprüfen. Der Verkauf von Coca-Cola mag durch eine gute Werbekampagne für ein Jahr gut gegangen sein, aber sie könnten sich auch aufgrund anderer Faktoren wie die Wirtschaft, die öffentliche Wahrnehmung, gesundheitliche Bedenken und andere Trends geändert haben, die Umsätze in einer Art und Weise beeinflusst und verändert haben. Das kann niemand so genau beziffern.

Mit Direct Response Marketing, gibt es immer eine messbare Reaktion auf Marketing-Bemühungen. Man kann bspw. Headlines gegeneinander testen und findet so den Gewinner. Das geht mit jedem Element. Äpfel mit Äpfeln vergleichen eben.

Copywriting wird natürlich auch in Image-Anzeigen verwendet. Der Unterschied ist nur, dass Image-Anzeigen nicht den Anspruch der Messbarkeit erheben.

 

4. In den USA sind alle erfolgreichen Internetmarketer gleichzeitig auch Texter. Wie wichtig ist es, Copywriting und Direct-Marketing-Grundlagen für ein erfolgreiches Online-Business zu lernen?

Es ist unmöglich ohne Wissen aus dem Direct-Response-Marketing im Internet wettbewerbsfähig zu sein. Im Internet ist nahezu alles messbar… es ist so einfach.

Du kannst wirklich haargenau feststellen, wenn du deinen Interessenten verloren hast. Du sieht zum Beispiel, er hat die Seite nach 30 Sekunden verlassen, oder unterbrach ein Verkaufsvideo in der Mitte.

Das sind die Waffen, um ein Onlinebusiness zu optimieren.

Wenn du wichtige Direkt Marketing Grundlagen vernachlässigst, bist du nicht mehr im Rennen.

 

5. Gibt es etwas, was du zu lesen empfehlen kannst? 🙂

Ich habe eine ganze Liste mit Lesestoff, aber ich denke es ist wichtig zu wissen, was man zuerst lesen sollte. Einige der fantastischen Marketing-Bücher solltest du besser erst lesen, nachdem mehr darüber weißt, wie Direkt Marketing funktioniert.. Die ersten drei Bücher zu lesen sind:

-The Boron Letters von meinem Vater Gary C. Halbert. Diese sind eine gute Einführung in Direct Response Marketing mit vielen wertvollen Tipps und Einblicken

– Scientific Advertising von Claude Hopkins. Dies ist auch der erste Nicht-Gary-Halbert-Buch welches mein Vater empfehlen würde. Es vermittelt ein gründliches und tief gehendes Verständnis für das Geschäft.

-Jede Ausgabe von The Gary Halbert Letter, kostenlos und online und enthält auch eine Liste der Bücher, die mein Vater empfiehlt.

 

6. Du hast Copywriting, meiner Meinung nach, vom besten Texter und Marketing-Mind überhaupt gelernt. Dein Vater Gary Halbert ist eine Legende und sein Marketing-Genuis beeinflusste andere sehr erfolgreiche Internet-/ Marketing-Gurus wie Frank Kern und Joe Polihs z.B. Er liebte Bücher und Filme und nutzte sie als Inspiration für seine Arbeit. Wie wichtig sind Geschichten für Werbetexte?

Geschichten sind ein sehr wertvolles Werkzeug. Wenn die Geschichten Firmen und Produkte erklären, hilft es zu beweisen, dass du die Wahrheit sagst. Stories helfen dem Leser Vertrauen aufzubauen und die Firma, oder die Person sympathisch zu finden und so zu kaufen.

Wenn man zum Beispiel weiß, das Daimler-Benz das erste Automobilunternehmen war, hilft das eher zu glauben dass sie hochqualitative Autos bauen.

Oder den genauen Ablauf einer Produktentwicklung zu schildern hilft den Menschen eher an das Produkt zu glauben, als sie würden, wenn man ihnen erzählte was es kann.

Beispiel: Wenn ich meine Lebensgeschichte erzähle und das ich von einem Markteinggenie erzogen wurde, gibt es keine Zweifel darüber, dass ich etwas davon verstehen muss.

 

7. Was ist dein erster Schritt, wenn du eine Copy beginnst?

Ich versuche alles über die Zielgruppe und das Produkt und dessen Firma herauszufinden. Direct Response ist sehr wissenschaftlich. Und jede Wissenschaft beginnt mit Recherchearbeiten.

 

8. Jeder Texter hat seine eigene Methode, an einem Mailing zu arbeiten. Was ist deine?

Mein Methode ist natürlich sehr ähnlich die meines Vaters. Ich habe einen Fragenkatalog den ich abarbeite um alle Informationen über die Produkte oder Dienstleistung zu erfahren. Die Fragen sind auch sehr ähnlich die meines Vaters, sie helfen nicht den Überblick zu verlieren und etwas zu übersehen.

Sobald ich das abgeschlossen habe, beginne ich zu brainstormen und entwickle die „große Idee“ und einen neuen Aufhänger oder ein tolles neues Angebot.

Ich lege den Marketingplan fest… und beginne zu schreiben.

Am Ende des ersten Entwurfs editiere ich. Dann editiere ich wieder und noch ein bisschen mehr und editiere dann noch ein bisschen bevor ich editiere, was ich editiert habe…. usw.

Dann gebe ich den Text vielen Leuten zum Lesen und teste deren Reaktionen.

Schließlich teste ich die Copy online mit einer Google Kampagne. Anhand von Keywordanalyse lasse ich die Anzeige laufen und teste die Reaktionen und stelle fest, ob ich die bekomme, die ich haben will.

Vielleicht ist Google nicht gerade der kostensparenste Kanal um seine Werbung zu testen, aber ich investiere nunmal auch nicht mehr als 50 Dollar um zu sehen, wie die Reaktionen sind, bevor ich den Test ausrolle (So wird ein Text genannt, der in eine Testphase geht. Mit „ausgerollt“ ist gemeint erst klein zu testen und schließlich in die gewünschte Größenordnung versenden. Ein Gewinnertext wird Control, oder Standard genannt. d. Übers.) und einem kosteneffektiveren Medium.

 

9. Seltsame Frage vielleicht … Aber warum sind die Amerikaner so erfolgreich im Marketing? 🙂

Unser Individualismus. Wir romantisieren die Idee, gerade sogar entgegen des Trends und reich zu werden. Unternehmertun und Selbstvertrauen haben bei uns einen hohen Wert.

 

10. Du betreibst ein sehr interessantes Projekt genannt „ProjektX“ auf TalkMarketingNow.com. Erzähl uns was es genau ist und wie es funktioniert.

Wir haben ein kleines Webbusiness. Wir suchen Uhrenkäufer die uns Ware auf Kommission geben und wir verkaufen diese. Dazu gibt es wöchentliche Meeting in denen wir das warum und wieso wir was machen klären.

Wenn wir damit fertig sind und alles gut gegangen ist, wird man damit einen „Über-die-Schulter-Blick“ haben, den wir Marketingneulingen anbieten können.

 

11. Hobbies?

Uhren sammeln, Radfahren, Camping / Wandern, Lesen und noch ein paar andere.

 

12. Dein Vater hat dir in den Boron Letters so ziemlich alles beigebracht, was wichtig ist, um erfolgreich zu sein. Was war dort das wichtigste, was du gelernt hast?

In Bewegung zu kommen. (Zu TUN)

Jedesmal, wenn man zu lange wartet, etwas auszuprobieren, fühlt man sich dumm. Wenn das, was du ausprobieren willst erfolgreich ist, trittst du dir selbst in den Hintern, weil du zu lange gezögert hast. Ist es schlecht, trittst du dir ebenfalls in den Hintern… weil du zu lange damit verbracht hast, es zu verbessern und zu perfektionieren. Teste deine Ideen so schnell wie möglich und handle!

****

Ich bin zwar der Englischen Sprache mächtig, jedoch kann ich es sicher nicht so gut übersetzen. Für alle, die das Interview im Original lesen wollen:

[file_download style=”2″][download title=”Interview%20in%20original%20Sprache” icon=”style1-Pdf-64×64.png” file=”http://goo.gl/0Usr3H” package=”” level=”” new_window=”Y”][/download][/file_download]

 

 

Hier klicken, um ein Kommentar zu hinterlassen