Lead Generierung

Lead Generierung lernen kostenfrei – Video auf Youtube

Die besten Tipps, wie Sie Leads generieren für Ihre Marketing-Kampagne

Das große Problem im digitalen Geschäft ist die Conversion – also das Umsetzen von Leads in kaufende Kundschaft. Doch alle die so denken, gehen den zweiten Schritt vor dem ersten, denn zunächst ist einmal die Lead Generierung entscheidend. Man braucht einfach Verweise und Besucher, die man in zahlende Käufer verwandeln kann. Du kannst mit vielfältigen Methoden mehr Verweise auf Deine Produkte oder Dienstleistungen generieren, so dass Du erst gar keine teuren Leads kaufen musst.

Online ist nicht alles, denn wir leben, schlafen und amüsieren uns vor allem offline. Deswegen ist es für ein erfolgreiches Marketing immer wichtig, nicht betriebsblind zu sein. Denke nicht nur online – es gibt auch Alternativen:

Erste Methode: Leads Generierung über Direct Mailing

Die Schneckenpost gilt als aufwändiger und auch altbackener als die strahlenden und gestylten Newsletter oder Messenger – hat aber einen gewaltigen Vorteil: Sie funktioniert besser. Die Response bei Direct Mailing (also klassischer Briefpost) beträgt zwischen 30 und 40 Prozent. Da kann kaum ein digitaler Service mithalten!

Was gilt es nun also zu tun? Eine gute Methode ist es, einen Flyer zu erstellen und dann persönlich an potenzielle Kunden zu verteilen. Das hinterlässt einen stärkeren Eindruck, aber braucht auch mehr Zeit. Du hast den Flyer dabei, überreichst ihn und verabschiedest dich wieder, denn auf dem Blatt steht alles Wichtige: Gestalte deinen Flyer mit einer provokanten These und einer prominent platzierten URL. Ansonsten hältst Du dich am besten an die AIDA-Formel und das KISS-Prinzip: Halte Dich kurz und knapp, aber erzeuge ein Interesse beim Kunden (zusätzlich solltest Du natürlich höflich bleiben und falls es sich anbietet humorvoll). Die URL verweist auf Deine Domain, die Du nur für diese Kampagne zu nutzen hast und die nicht mehr beinhalten sollte als ein Feld zum Opt-In und das Impressum. Als Teil der Kampagne bietest Du dem Kunden ein Follow-up an, beispielsweise eine Präsentation, die er als DVD anfordern kann und die Du ihm dann per Direct Mailing zuschickst.

Zweite Methode: Mehr Leads gewinnen durch Mailing

Für den nächsten Tipp braucht es drei Dinge: Ein Nachschlagewerke wie Bundes-Telefonbuch.de, einen virtuellen Assistenten und eine Mailingagentur. Für virtuelle Assistenten empfehlen sich Portale wie Strandschicht.de und Mailingagenturen gibt es in vielen Städten.

Du gibst Deinem VA eine Liste (zu verwalten mit Google Drive oder Dropbox) mit den wichtigen Infos. Der sucht daraufhin nach passenden Einträgen im Telefonbuch. Ist die Kampagnenliste vollständig, wird diese an die Mailingagentur übersandt, die dann die Adressen kontaktiert.

Dritte Methode: Mehr Leads über Facebook

Die sozialen Medien sind auch eine gute Möglichkeit, um mehr Leads zu gewinnen. In spezifischen Facebookgruppen findet sich die Zielschicht, die Du suchst. Selbst oder wieder mittels eines VA kannst Du dann passende Leute rausschreiben und anmailen. Es gibt inzwischen auch viele Tools, die das Filtern und Suchen erleichtern.

Wie z.B. Bleulead Page
Oder Social Leadfreak

Beim Generieren von Leads sollte man niemals die Wirkkraft eines altmodischen Briefs unterschätzen. In der heutigen Zeit von Massenmailing hat das alte postalische Schreiben schon fast Eventcharakter bekommen.

Mario Burgard

Ich bin Mario: Direkt Marketing Werbetexter. Ich helfe Selbstständigen und Kleinbetrieben dabei Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen, über das Internet und über Printmedien . Ich unterstütze sie dabei, Werbetexten zu lernen, oder ich erstelle Verkaufstexte, Verkaufsvideos, Webinarskripte, E-Mails, oder E-Mail Serien. Das tue ich seit 2010. Ich habe bisher für 40 Klienten in über 25 Branchen gearbeitet.

Hier klicken, um ein Kommentar zu hinterlassen